Menschenwürdige Unterkünfte für die Flüchtlinge

Veröffentlicht am Montag, 27. Juli 2015 22:38

Pressemitteilung

 

Der Stadtverordnete Cevat Bicici vom Wählerbündnis

WIR AUS Mülheim begrüßt, dass die Stadt Mülheim dem Land NRW bei der Erstaufnahme von Flüchtlingen behilflich ist.

Er weist aber darauf hin, dass die sogenannte „Erstaufnahme“ eine originäre Aufgabe des Landes ist und nicht auf die Kommunen abgewälzt werden darf.

 

Die Landesregierung von Frau Kraft (SPD) und Frau Löhrmann (Grüne) haben es versäumt, obwohl sie wissen, dass weltweit

51 Mio. Menschen auf der Flucht sind und unser Land mehr Flüchtlinge aufnehmen muss und sollte, der Verpflichtung nachzukommen, ausreichende und menschenwürdige Unterkünfte für die Flüchtlinge bereitzustellen.

 

Es kann nicht sein, diese Versäumnisse der Landesregierung einfach mit einem Dekret auf die Kommunen abzuwälzen. Die Unterbringung der Flüchtlinge kann und darf nicht in Sporthallen stattfinden, es müssen sofort Maßnahmen von Seiten der Bundes- und Landesregierung ergriffen werden, damit die Flüchtlinge menschenwürdig untergebracht und versorgt werden“ sagt der Stadtverordneter Cevat Bicici!

 

 

Cookie-Hinweis Auf unserer Webseite setzen wir nur solche Cookies ein, die für den Betrieb der Website funktional erforderlich sind, beispielsweise um Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite zu ermöglichen („Technische Cookies“). Zur Verwendung dieser Cookies ist Ihre Einwilligung als Besucher nicht erforderlich. Einwilligungspflichtige Cookies verwenden wir nicht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles klar! Das habe ich verstanden: