Aktion „Es ist 5 vor 12“: Ein starkes Zeichen für Bus und Bahn!

Veröffentlicht am Donnerstag, 04. Oktober 2018 16:32

 

Ein starkes Zeichen für den Erhalt von Bus und Bahn setzten die Aktionsteilnehmer Donnerstagnachmittag den 27.09.2018 auf dem Rathausmarkt um 16.00 Uhr wo zeitgleich der Hauptausschuss tagte. Gegegen dieses Vorhaben machte Ver.di eine Kundgebung pro Straßenbahn. Die Mitglieder vom Wählerbündnis WIR AUS Mülheim und viele Befürworter der Straßenbahn  haben daran teilgenommen und sich für den Erhalt einer Straßenbahn in Mülheim ausgesprochen.

Aufgerufen dazu hatte die Gewerkschaft ver.di. Der Grund:  Wieder einmal soll die Straßenbahn zugunsten der Omnibusse in Mülheim weichen und Strecken sollen stillgelegt werden. Diesmal soll es der Fahrweg der Linie 104 über die Wasserstr. zum Hauptfriedhof und zurück sein. Der Wortführer dieser unheiligen Allianz der Straßenbahn Gegner ist der Kämmerer Herr Mendack. Er glaubt immer noch mit Streckenstillegungen den Haushalt zu retten.

„Wir werden uns gegen diese Stilllegung wehren, gerade jetzt kommt es darauf an, dass Mülheim einen gut funktionierenden und zuverlässigen ÖPNV mit Straßenbahn hat, auf den sich alle verlassen können, so Hartmut Sternbeck Vorstandssprecher vom Wählerbündnis WIR AUS Mülheim.“

Cookie-Hinweis Auf unserer Webseite setzen wir nur solche Cookies ein, die für den Betrieb der Website funktional erforderlich sind, beispielsweise um Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite zu ermöglichen („Technische Cookies“). Zur Verwendung dieser Cookies ist Ihre Einwilligung als Besucher nicht erforderlich. Einwilligungspflichtige Cookies verwenden wir nicht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles klar! Das habe ich verstanden: