Antikriegstag 2013 in Mülheim

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. September 2013 09:06

Die meisten der engagierten Redebeiträge bei der Kundgebung zum diesjährigen Antikriegstag auf dem Kurt-Schumacher-Platz drehten sich um die Situation in Syrien. Ein Militärschlag wurde grundsätzlich abgelehnt, wie es auch im Aufruf der Aktionseinheit steht. Den auf dem Platz anwesenden Parteien an ihren Wahl-Ständen wurde die Möglichkeit angeboten, ihren Standpunkt zu dieser Frage am offenen Mikrofon zu vertreten, was sie bedauerlicherweise nicht wahrnahmen.

Aus verschiedenen Städten wird von Vereinbarungen berichtet, sich im Falle eines US- oder NATO-Angriffs auf Syrien um 18.00 Uhr in den Innenstädten zum spontanen Protest zu versammeln. Am darauf folgenden Montag werden dann größere Aktionen geplant.